Team

H1 - Das Team

Das Team

von oben links nach unten rechts:

Tilman Arweiler, Aaron Bossmann, Leon Arweiler, Oliver Prinz, Erik Brill, Kevin Windisch, Marc Boßmann, Markus Berndt (Coach)

Lars Rieder, Vadym Tarasov, Fabio Castronovo, Christian Becker, Tarek Becker, Christoph Lebold, Marc Müller

Es fehlen: Nicolas Gilcher

 

HF Köllertal 1 - Angriff auf die Verbandsliga

Im vergangenen Jahr standen sich der TuS Riegelsberg und der HSV Püttlingen noch in zwei hart umkämpften Lokalderbys gegenüber. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, im Rückspiel holte der HSV etwas schmeichelhaft den Sieg mit nach Hause. Mit vereinten Kräften nehmen beide Mannschaften im neuen Jahr die Bezirksliga West in Angriff – schade um das immer von vielen Zuschauern besuchte Derby, gut für die Region und die gemeinsame Zukunft.

Denn die Zielsetzung unserer ersten Mannschaft ist klar: Wir wollen in die Verbandsliga. Vielleicht nicht zwingend in dieser Saison, aber spätestens in der folgenden ist der Aufstieg fest angepeilt. Der Stammkader aus zwölf Spielern rund um die Oberliga-erfahrenen Spielmacher Nicolas Gilcher und Christoph Lebold, pro Spieltag ergänzt mit U21-Leuten oder Spielern aus der zweiten Mannschaft, hat die nötige Klasse und das Potenzial, den ambitionierten Zielen auch entsprechende Leistung folgen zu lassen. Der Grundstein dafür wird im Training mit der zweiten Herrenmannschaft gelegt. Denn nur so können Trainingsinhalte gleich in Spielform getestet werden. Positiver Nebeneffekt: Die Spieler kennen sich und die Durchlässigkeit zwischen den Mannschaften gelingt so einfach wie möglich. Aber bei aller Euphorie darf nie vergessen werden, dass, trotz intensiver und ordentlich absolvierter Vorbereitung noch lange nicht alles so rund läuft, wie das in Zukunft erwartet wird. Dafür war die Vorbereitung zu kurz. Die Mannschaft befindet sich nach wie vor in der Findungsphase. Nicht alle Auftakthandlungen und Spielzüge sitzen, nicht immer stimmt die Absprache in der Abwehr. Die Ziele müssen also realistisch bleiben. Ein Platz weit vorne in der Tabelle ist allemal möglich. In der sehr stark und gleichwertig besetzten Spielklasse kann und wird jedoch sicherlich mehr als einmal die Tagesform den Ausschlag geben über Triumph oder Niederlage. Denn die Bezirksliga West ist in der Spielzeit 2017/2018 besonders stark und sehr ausgeglichen besetzt. Mit dem USC Saar Saarbrücken und dem HSV Merzig/Hilbringen 2 kommen zwei sehr erfahrene Mannschaften in unsere Klasse, dazu kommt der dritte Absteiger, der HC St. Johann. Daneben gehören die zweiten Mannschaften der HSG TVA/ATSV Saarbrücken und der HSG Dudweiler/Fischbach zum erweiterten Kreis der Favoriten. Deshalb fordert unser Trainer und B-Lizenz-Inhaber Markus Berndt von Beginn an: „Wichtig wird sein, dass wir intensiv und engagiert trainieren, mit viel Herz, Willen und Leidenschaft spielen. Und dabei den Spaß nicht zu kurz kommen lassen.“

Und genau nach diesem Motto werden wir unsere erste gemeinsame Saison bestreiten.