• HFK - Herren 1
  • HFK - Herren 2
  • HFK - Herren 3
  • JSG - männliche B-Jugend 1
  • JSG - männliche B-Jugend 2
  • JSG - männliche A-Jugend
  • JSG - weibliche A-Jugend 1
  • JSG - weibliche A-Jugend 2
  • JSG - männliche C-Jugend
  • JSG - männliche D-Jugend
  • JSG - weibliche D-Jugend
  • JSG - gemischte E-Jugend
  • JSG - gemischte F-Jugend

Herbstfahrt 2019 - HF Köllertal

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Herbstfahrt unserer Jugendabteilung. Wir werden in der ersten Herbstferienwoche die Ahrhütte unsicher machen. 5 Tage bieten wir unseren Jugendspielerinnen und Jugendspielern ein tolles sowie abwechslungsreiches Programm. Mit im Boot ist auch in diesem Jahr wieder unsere 5-Sterne-Koch Detlef.

Das Betreuerteam freut sich auf viele alte und neue Gesichter und bitte dringend darum die Anmeldefrist einzuhalten. Nachmeldungen sind in diesem Jahr nicht mehr möglich.

DOWNLOAD ANMELDUNG

Euer Betreuerteam 2019

HFK1 beendet Saison trotz Niederlage mit starken 4. Platz

Am vergangenen Samstag stand für die HFK1 das letzte Spiel der Verbandsliga-Saison 18/19 an. Mit der HSG Nordsaar hatten die Jungs auswärts eine schwere Aufgabe vor sich, denn diese benötigten noch dringend einen Sieg um die theoretische Chance auf den Nichtabstieg zu wahren. Die Ausgangslage der HFK vor diesem Spiel war eher schlecht, denn verletzungsbedingt musste man auf 7 Spieler verzichten und einige Spieler waren desweitern auch noch angeschlagen. Trotzdem wollte man sich gut verkaufen und wenn möglich aus eigener Kraft den 4. Tabellenplatz gegen den TuS Brotdorf im Fernduell verteidigen.

 

Doch bereits in der Anfangsphase musste die HFK schnell einem 5-Tore Rückstand hinterherlaufen. Die HSG legte furios vor, auch dank einer gut und spielstark besetzten Bank. Aber die HFK zeigte im weiteren Spielverlauf Kampfgeist und konnte noch vor der Halbzeit auf 14:14 ausgleichen.

 

In der zweiten Hälfte konnte das Spiel lange Zeit ausgeglichen gestaltet werden. Beim Stand von 19:19 in der 42. Minuten merkte man der Mannschaft jedoch an, dass an dem Tag die Möglichkeiten fehlten um bis zum Schluss dagegen zu halten. Auch die Tatsache, dass etliche gute Chancen nicht genutzt wurden trugen zum Umstand bei, dass die HSG sich erneut mit 4 Toren absetzen konnte. Diesen Vorsprung konnte die HFK trotz starker Moral nicht mehr aufholen und somit gingen die zwei Punkte durch ein 27:25 Heimerfolg an die Hausherren. Danke an dieser Stelle an unsere Aushilfen Marius Janes, Gerd Endres, Marc Boßmann und Nico Vanoli, ohne die wir das Spiel nicht hätten bestreiten können.

 

Durch die Niederlage des TuS Brotdorf im Parallelspiel konnte die Saison trotzdem auf einem respektablen 4. Tabellenplatz abgeschlossen werden. Somit endet nun auch schon die erste Verbandsligasaison. Das Ziel des Nichtabstieges konnte trotz einiger Höhen und Tiefen über die Saison souverän erreicht und die Erwartungen übertroffen werden. Rückblickend gesehen wäre vermutlich in dem ein oder anderen verlorenen Spiel mehr drin gewesen, jedoch kann die Mannschaft stolz auf die gezeigte Leistung sein und somit positiv auf die kommende Spielzeit blicken.

 

Das Ende der Saison heißt auch oftmals Abschied nehmen von einigen Gesichtern. In der kommenden Saison kürzer treten werden unsere „Handball-Oldies“ Kapitän Marc Müller und Abwehrchef Jan-Philippe Parent. Vielen Dank für euer jahrelanges Engagement und euren unermüdlichen Einsatz für die Mannschaft. Wir wünschen euch viel Spaß in der 4. Mannschaft.  Eine neue Herausforderung sucht unser Torschützenkönig Nicolas Gilcher und wechselt zur HSG TVA/ATSV Saarbrücken. Dir wünschen wir hierfür viel Erfolg und auch dir vielen Dank für deine gezeigten Leistungen! Mit deinen 159 Toren hattest du enormen Anteil an dieser starken Saison. Auch Max Laier sucht für seine letzte A-Jugend-Saison die Herausforderung in der Fremde und schließt sich der JSG HF Illtal/Dudweiler-Fischbach an. Dir hierfür auch viel Erfolg und Glückwunsch für deine starke erste Saison im Aktivenbereich. Wir hoffen dich bald wieder in unseren Reihen spielen zu sehen.

 

Zum Schluss möchten wir uns auch bei unseren treuen Fans für die tolle Unterstützung über die Saison sowohl zu Hause als auch auswärts ganz herzlich bedanken. Ihr wart ein großer Rückhalt!

 

Die Mannschaft hat sich nun ein paar Wochen der Erholung verdient um dann wieder frisch und top motiviert in die Vorbereitung zu starten. Wir halten euch natürlich weiterhin über alles Wichtige auf dem Laufenden.

 

Für die HFK1 spielten diese Saison:

Tor: Christian Becker, Tarek Becker, Christian Breinig, Gerd Endres, Marius Janis

 

Feld: Leon Arweiler, Tilman Arweiler, Aaron Bossmann, Marc Boßmann, Erik Brill, Marc Detzler, Denis Dönig, Nicolas Gilcher, Max Laier, Christoph Lebold, Gereon Maus, Marc Müller, Niclas Oerter, Jan-Philippe Parent, Oliver Prinz, Lars Rieder, Pascal Speicher, Nico Vanoli, Kevin Windisch

Trainer: Markus Berndt, Hans-Jörg Mathis

HFK1: Zwei Spiele. Zwei gute Leistungen. Nur zwei Punkte

 

Nach der enttäuschenden Niederlage zum Jahresauftakt gegen Ommersheim empfing die HFK1 zunächst in eigener Halle den HC Dillingen/Diefflen 2. Hatte man im Hinspiel noch eine deftig 31:41 Niederlage einstecken müssen war das Team auf Wiedergutmachung aus.

 

Doch die erste Hälfte verlief sehr holprig. Vor allem in der Abwehr fand man selten Zugriff auf die Partie und auch im Angriff konnten nur wenige Akzente gesetzt werden. So ging es mit einem 12:14 Rückstand in die Pause.

 

Doch die Halbzeitansprache schien gefruchtet zu haben, denn nach 5 durchwachsenen Minuten fand die HFK endlich Zugriff auf das Geschehen. Aus der immer stabiler agierenden Deckung heraus holte man sich das nötige Selbstvertrauen. Vor allem Gereon Maus und Aaron Boßmann konnten sich hier neben dem erneut treffsicheren Nicolas Gilcher in den Vordergrund spielen und fast nach belieben treffen. Doch gelang es nicht den Gast entscheidend abzuschütteln, sodass es bis zum Ende spannend blieb. Letztendlich konnte jedoch ein 29:27 Sieg auf Seiten der HFK verbucht werden.

 

 

Vergangenen Sonntag ging es für die HFK nach Birkenfeld zum Auswärtsspiel ins Nachbarland. Krankheitsbedingt musste man jedoch auf einige Spieler verzichten und mit einem dezimierten und angeschlagenen Kader anreisen. Neben Leon Arweiler und Kapitän Marc Müller musste man auch auf Top-Torschütze Nicolas Gilcher verzichten. So standen neben Max Laier mit Niclas Oerter und Nico Vanoli zwei weitere A-Jugendliche im Aufgebot der HFK1. Trotzdem wollte das Team den widrigen Umständen in der harzfreien Halle trotzen und wenn möglich mit zwei Punkten nach Hause fahren. Und so furios legte die HFK auch los und zog binnen 4 Minuten mit 1:5 davon. Leider konnte das Tempo nicht aufrechterhalten werden und Birkenfeld konnte sich heranarbeiten. Bitter war auch die frühe Verletzung von Marc Detzler, der für den weiteren Spielverlauf nicht mehr zum Einsatz kommen konnte. Ab dem 6:6 konnte dann keine Mannschaft wirklich die Oberhand gewinnen. Mit einem 14:13 Rückstand ging es in die Kabine.

 

Auch nach der Pause war der Kampfgeist der HFK ungebrochen und man fightete sich stellenweise Sehenswert durch die Partie. Abermals bewies Gereon Maus seine ansteigende Form und konnte ein ums andere Mal die Abwehr überwinden. Auch die beiden Außen mit Tilman Arweiler und Debütant Niklas Oerter wussten zu überzeugen. Jedoch fehlte der HFK heute in den entscheidenden Phasen das nötige Glück bzw. etwas die Abgeklärtheit. So konnte sich der Gastgeber wenn auch mit großer Gegenwehr einen 3 Tore Vorsprung erkämpfen. Diesen Rückstand gelang es trotz großem Kampf nicht mehr entscheidend zu verkürzen und so musste man sich schlussendlich mit 26:24 geschlagen geben. Sicherlich ist diese Niederlage enttäuschend, da ein Sieg im Bereich des Möglichen und sicherlich nicht unverdient gewesen wäre. Trotzdem muss der Mannschaft für ihren Einsatz ein großes Lob ausgesprochen werden. Auch die starken Leistungen der A-Jugendspieler zeigen, dass die HFK1 weiter auf einem guten Weg ist und sicherlich diese Saison noch für die ein oder andere Überraschung gut sein wird.

 

Weiter geht es in zwei Wochen auswärts beim TuS Brotdorf 2. Hier geht es um die Revanche für die knappe 31:32 Hinspielniederlage und hoffentlich dann wieder mit einem Auswärtssieg.

 

Für die HFK1 spielten:

 

HFK1-HCDD:

 

Christian Becker, Christian Breinig (beide Tor), Leon Arweiler, Tilman Arweiler, Aaron Boßmann (4), Marc Detzler, Nicolas Gilcher (12), Max Laier (1), Christoph Lebold (2), Gereon Maus (5), Jan-Philippe Parent, Oliver Prinz (2), Lars Rieder (1), Kevin Windisch (2), Markus Berndt (Trainer), Marc Müller (Betreuer)

 

HFK1-TVB:

Christian Becker, Christian Breinig (beide Tor), Tilman Arweiler (6), Aaron Boßmann (1), Marc Detzler, Max Laier (3), Christoph Lebold (3), Gereon Maus (7), Niclas Oerter (3), Jan-Philippe Parent (1), Lars Rieder, Nico Vanoli, Kevin Windisch

HFK und HSV Püttlingen trauern

Am gestrigen Samstag verstarb eine Spielerin der 1. Damenmannschaft des HSV Püttlingen bei einem tragischen Verkehrsunfall. Alle Spieler und Angehörige der HF Köllertal trauern und wünschen den Angehörigen von Charlotte viel Kraft.

 

HSV Püttlingen, 16.02.2019

Heute morgen gegen 6:30 Uhr ist unsere Spielerin und Kommissarin Charlotte Braun bei einem Polizeieinsatz als Beifahrerin ums Leben gekommen. Dieses  tragische Ereignis ist für uns unfassbar. Unser gesamtes Team und das Umfeld des HSV Püttlingen steht völlig unter Schock! Wir verlieren mit "Charly" einen tollen, immer fröhlichen und absolut liebenswerten Menschen. Charlotte hinterlässt eine Riesenlücke in unserer Mannschaft, da ihre Teamfähigkeit und ihre Einstellung zum Handballsport mehr als vorbildlich war. Wir können es nicht begreifen und suchen verzweifelt nach Antworten, warum sie uns im Alter von 22 Jahren auf diese brutale Art verlassen musste. Es wird wohl nie ein Antwort auf unsere Fragen geben. Auf diesem Wege wünschen wir auch allen Angehörigen viel Kraft, um den Verlust dieser starken Frau zu verstehen. Charly, wir vermissen dich ohne Ende! Aber du wirst ewig in unseren Herzen und unserer Erinnerung weiter leben! Danke für alles, was du uns schon in deinen jungen Jahren geschenkt und mitgegeben hast! Wir sind sehr, sehr stolz auf dich!!! Mach's gut Charly, auch wenn es so wahnsinnig weh tut!!!

HFK1: Niederlage nach schlechter Leistung zum Jahresauftakt gegen Ommersheim

Zum Rückspiel des Aufsteigerduells in der Verbandsliga ging es am vergangenen Sonntag für die HFK1 zur SG Ommersheim/Assweiler. Konnte das Saisoneröffnungspiel in eigener Halle noch knapp gewonnen werden, konnten dieses Mal unnötiger Weise keine Punkte eingefahren werden.

 

Nach 3-wöchiger, intensiver Vorbereitung ging es noch recht motiviert in die Partie. Doch schnell wurde die Mannschaft ausgebremst, nach dem die SG nach 10 Minuten bereits mit 3 Toren in Führung lag. Bereits in dieser Phase des Spiels war zu erkennen, dass dies keine schöne oder spielstarke Begegnung wird, denn beide Mannschaften zeigten vor allem im Angriff sehr mäßige Leistungen. Jedoch konnte der Gastgeber die wenigen Chancen effektiver nutzen als die HFK. So liefen die Köllertaler Jungs lange einen 3-4 Tore Rückstand hinterher. Erst in den letzten 5 Minuten der ersten Hälfte schaffte man es nochmals etwas an Tempo zuzulegen und zum 11:11 Halbzeitstand auszugleichen. 

 

Nach der Halbzeit zeigte die HFK erneut die berühmte Tiefschlafphase nach der Pause. Denn der SG gelang es in dieser Phase 6 Gegenstöße zu laufen, die durch unnötige Ballverluste im Angriff verursacht wurde. Dadurch konnte sich der Gastgeber schnell eine 5 Tore Führung herausspielen. Zeigte man vor der Halbzeit im Angriff bereits eine sehr dürftige Leistung übertrug sich dies nun auch auf die Abwehr. Simple Aktionen der Ommersheimer sorgten für einfach Tore und dafür, dass gelungene Aktionen der HF nie zu einem Verkürzen des Rückstandes führten. Nach einer Auszeit nach 45 Minuten kam jedoch wieder ein kleiner Schwung auf und es gelang nochmals auf ein Tor zum 26:25 zu verkürzen. Doch das Glück war nicht auf der Seite der HFK. So konnte die SG letztendlich ein dürftiges Verbandsligaspiel verdient mit 29:26 gewinnen und sich den 1. Tabellenplatz vorübergehend ergattern. Ein Dank geht an dieser Stelle noch an Pascal Speicher, der den Kader der HFK1 am Sonntag komplettierte.

 

Für die HFK heißt es jetzt nochmals in die Spur zu finden und bestmöglich bereits nächsten Samstag gegen die HC Dillingen/Diefflen2 eine Reaktion zeigen. Ansporn sollte das Hinspiel geben, dass man wie dieses Spiel unnötig verloren hat. Die HFK1 braucht nun umso mehr die Unterstützung der treuen Fans. Anfeuern ist angesagt. Anpfiff des Spiels ist am Samstag um 18 Uhr im Trimm-Treff.

 

Für die HFK1 spielten:

 

Christian Becker, Christian Breinig (beide Tor), Leon Arweiler (3), Tilman Arweiler (5), Aaron Boßmann, Marc Detzler, Nicolas Gilcher (9), Max Laier, Christoph Lebold, Gereon Maus (2), Marc Müller (1), Lars Rieder (2), Pascal Speicher (3), Kevin Windisch (1), Markus Berndt (Trainer)