• HFK - Herren 1
  • HFK - Herren 2
  • HFK - Herren 3
  • JSG - männliche B-Jugend 1
  • JSG - männliche B-Jugend 2
  • JSG - männliche A-Jugend
  • JSG - weibliche A-Jugend 1
  • JSG - weibliche A-Jugend 2
  • JSG - männliche C-Jugend
  • JSG - männliche D-Jugend
  • JSG - weibliche D-Jugend
  • JSG - gemischte E-Jugend
  • JSG - gemischte F-Jugend

HFK1: Zwei Spiele. Zwei gute Leistungen. Nur zwei Punkte

 

Nach der enttäuschenden Niederlage zum Jahresauftakt gegen Ommersheim empfing die HFK1 zunächst in eigener Halle den HC Dillingen/Diefflen 2. Hatte man im Hinspiel noch eine deftig 31:41 Niederlage einstecken müssen war das Team auf Wiedergutmachung aus.

 

Doch die erste Hälfte verlief sehr holprig. Vor allem in der Abwehr fand man selten Zugriff auf die Partie und auch im Angriff konnten nur wenige Akzente gesetzt werden. So ging es mit einem 12:14 Rückstand in die Pause.

 

Doch die Halbzeitansprache schien gefruchtet zu haben, denn nach 5 durchwachsenen Minuten fand die HFK endlich Zugriff auf das Geschehen. Aus der immer stabiler agierenden Deckung heraus holte man sich das nötige Selbstvertrauen. Vor allem Gereon Maus und Aaron Boßmann konnten sich hier neben dem erneut treffsicheren Nicolas Gilcher in den Vordergrund spielen und fast nach belieben treffen. Doch gelang es nicht den Gast entscheidend abzuschütteln, sodass es bis zum Ende spannend blieb. Letztendlich konnte jedoch ein 29:27 Sieg auf Seiten der HFK verbucht werden.

 

 

Vergangenen Sonntag ging es für die HFK nach Birkenfeld zum Auswärtsspiel ins Nachbarland. Krankheitsbedingt musste man jedoch auf einige Spieler verzichten und mit einem dezimierten und angeschlagenen Kader anreisen. Neben Leon Arweiler und Kapitän Marc Müller musste man auch auf Top-Torschütze Nicolas Gilcher verzichten. So standen neben Max Laier mit Niclas Oerter und Nico Vanoli zwei weitere A-Jugendliche im Aufgebot der HFK1. Trotzdem wollte das Team den widrigen Umständen in der harzfreien Halle trotzen und wenn möglich mit zwei Punkten nach Hause fahren. Und so furios legte die HFK auch los und zog binnen 4 Minuten mit 1:5 davon. Leider konnte das Tempo nicht aufrechterhalten werden und Birkenfeld konnte sich heranarbeiten. Bitter war auch die frühe Verletzung von Marc Detzler, der für den weiteren Spielverlauf nicht mehr zum Einsatz kommen konnte. Ab dem 6:6 konnte dann keine Mannschaft wirklich die Oberhand gewinnen. Mit einem 14:13 Rückstand ging es in die Kabine.

 

Auch nach der Pause war der Kampfgeist der HFK ungebrochen und man fightete sich stellenweise Sehenswert durch die Partie. Abermals bewies Gereon Maus seine ansteigende Form und konnte ein ums andere Mal die Abwehr überwinden. Auch die beiden Außen mit Tilman Arweiler und Debütant Niklas Oerter wussten zu überzeugen. Jedoch fehlte der HFK heute in den entscheidenden Phasen das nötige Glück bzw. etwas die Abgeklärtheit. So konnte sich der Gastgeber wenn auch mit großer Gegenwehr einen 3 Tore Vorsprung erkämpfen. Diesen Rückstand gelang es trotz großem Kampf nicht mehr entscheidend zu verkürzen und so musste man sich schlussendlich mit 26:24 geschlagen geben. Sicherlich ist diese Niederlage enttäuschend, da ein Sieg im Bereich des Möglichen und sicherlich nicht unverdient gewesen wäre. Trotzdem muss der Mannschaft für ihren Einsatz ein großes Lob ausgesprochen werden. Auch die starken Leistungen der A-Jugendspieler zeigen, dass die HFK1 weiter auf einem guten Weg ist und sicherlich diese Saison noch für die ein oder andere Überraschung gut sein wird.

 

Weiter geht es in zwei Wochen auswärts beim TuS Brotdorf 2. Hier geht es um die Revanche für die knappe 31:32 Hinspielniederlage und hoffentlich dann wieder mit einem Auswärtssieg.

 

Für die HFK1 spielten:

 

HFK1-HCDD:

 

Christian Becker, Christian Breinig (beide Tor), Leon Arweiler, Tilman Arweiler, Aaron Boßmann (4), Marc Detzler, Nicolas Gilcher (12), Max Laier (1), Christoph Lebold (2), Gereon Maus (5), Jan-Philippe Parent, Oliver Prinz (2), Lars Rieder (1), Kevin Windisch (2), Markus Berndt (Trainer), Marc Müller (Betreuer)

 

HFK1-TVB:

Christian Becker, Christian Breinig (beide Tor), Tilman Arweiler (6), Aaron Boßmann (1), Marc Detzler, Max Laier (3), Christoph Lebold (3), Gereon Maus (7), Niclas Oerter (3), Jan-Philippe Parent (1), Lars Rieder, Nico Vanoli, Kevin Windisch

HFK1: Niederlage nach schlechter Leistung zum Jahresauftakt gegen Ommersheim

Zum Rückspiel des Aufsteigerduells in der Verbandsliga ging es am vergangenen Sonntag für die HFK1 zur SG Ommersheim/Assweiler. Konnte das Saisoneröffnungspiel in eigener Halle noch knapp gewonnen werden, konnten dieses Mal unnötiger Weise keine Punkte eingefahren werden.

 

Nach 3-wöchiger, intensiver Vorbereitung ging es noch recht motiviert in die Partie. Doch schnell wurde die Mannschaft ausgebremst, nach dem die SG nach 10 Minuten bereits mit 3 Toren in Führung lag. Bereits in dieser Phase des Spiels war zu erkennen, dass dies keine schöne oder spielstarke Begegnung wird, denn beide Mannschaften zeigten vor allem im Angriff sehr mäßige Leistungen. Jedoch konnte der Gastgeber die wenigen Chancen effektiver nutzen als die HFK. So liefen die Köllertaler Jungs lange einen 3-4 Tore Rückstand hinterher. Erst in den letzten 5 Minuten der ersten Hälfte schaffte man es nochmals etwas an Tempo zuzulegen und zum 11:11 Halbzeitstand auszugleichen. 

 

Nach der Halbzeit zeigte die HFK erneut die berühmte Tiefschlafphase nach der Pause. Denn der SG gelang es in dieser Phase 6 Gegenstöße zu laufen, die durch unnötige Ballverluste im Angriff verursacht wurde. Dadurch konnte sich der Gastgeber schnell eine 5 Tore Führung herausspielen. Zeigte man vor der Halbzeit im Angriff bereits eine sehr dürftige Leistung übertrug sich dies nun auch auf die Abwehr. Simple Aktionen der Ommersheimer sorgten für einfach Tore und dafür, dass gelungene Aktionen der HF nie zu einem Verkürzen des Rückstandes führten. Nach einer Auszeit nach 45 Minuten kam jedoch wieder ein kleiner Schwung auf und es gelang nochmals auf ein Tor zum 26:25 zu verkürzen. Doch das Glück war nicht auf der Seite der HFK. So konnte die SG letztendlich ein dürftiges Verbandsligaspiel verdient mit 29:26 gewinnen und sich den 1. Tabellenplatz vorübergehend ergattern. Ein Dank geht an dieser Stelle noch an Pascal Speicher, der den Kader der HFK1 am Sonntag komplettierte.

 

Für die HFK heißt es jetzt nochmals in die Spur zu finden und bestmöglich bereits nächsten Samstag gegen die HC Dillingen/Diefflen2 eine Reaktion zeigen. Ansporn sollte das Hinspiel geben, dass man wie dieses Spiel unnötig verloren hat. Die HFK1 braucht nun umso mehr die Unterstützung der treuen Fans. Anfeuern ist angesagt. Anpfiff des Spiels ist am Samstag um 18 Uhr im Trimm-Treff.

 

Für die HFK1 spielten:

 

Christian Becker, Christian Breinig (beide Tor), Leon Arweiler (3), Tilman Arweiler (5), Aaron Boßmann, Marc Detzler, Nicolas Gilcher (9), Max Laier, Christoph Lebold, Gereon Maus (2), Marc Müller (1), Lars Rieder (2), Pascal Speicher (3), Kevin Windisch (1), Markus Berndt (Trainer)

 

HFK1: Jahresabschluss in der Riegelsberghalle

 

Am Samstag den 15.12. bestreitet die HFK1 ihr letztes Spiel für dieses Jahr. Gleichzeitig ist das Heimspiel gegen die HSG Ottweiler/Steinbach auch der Auftakt zur Rückrunde. Für die HFK1 endet somit nächsten Samstag ein sehr erfolgreiches Jahr, dass man auch in der Verbandsliga auf einem starken Tabellenplatz beenden will. Dazu ist aber auch wieder die Unterstützung unserer treuen Fans gefordert um den wiedererstarkten Aufstiegsaspiranten zu schlagen.

Um uns bei euch für die tolle Unterstützung über das ganze Jahr zu bedanken wird es zum Spiel ein Paar Kisten Freibier geben. Also kommt vorbei und unterstützt die HFK1 zum Jahresabschluss noch einmal lautstark. Wir freuen uns auf euch!! Anwurf ist um 18 Uhr in der Riegelsberghalle. 

Vierte schlägt Tabellendritten

Am Sonntagnachmittag empfing die Vierte die Gäste aus Dudweiler. Die Rollen schienen vor dem Spiel klar verteilt, da Dudweiler/Fischbach als Tabellendritter punktgleich mit dem Tabellenersten war und verstärkt mit zwei U21 Spielern (die zusammen 22 Tore erzielten) antrat. Aber die HFK hatte zum ersten Mal in dieser Saison alle Spieler an Bord und so erhoffte man sich einen Sieg.

Die Gäste gingen nach zwei Minuten mit 0:1 in Führung.....vorweg sei gesagt, es blieb die einzige Gästeführung des gesamten Spiels. Köllertal antwortete direkt, glich aus und ging mit 3:1 in Front. In dieser Anfangsphase kamen immer wieder Jörg und Tom Wagner über die Halbpositionen zu Torerfolgen. Die HFK zog von 6:3 auf 11:3 davon, die Abwehr stand Sattelfest und im Angriff wurden klare Chancen herausgespielt und verwertet. Die Gäste fanden zu diesem Zeitpunkt keine passende Antwort darauf. Beim Stand von 11:4 in der 22. Minute nahm Köllertal eine Auszeit. Danach erfolgte ein Bruch im Spiel der Hausherren. Chancen wurden leichtfertig vergeben, die Fehlpassquote erhöhte sich zunehmend und Dudweiler kam zu einfachen Toren. Innerhalb von 8 Minuten waren die Gäste auf 12:11 herangekommen. Mit einem knappen 13:11 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren es vor allem Eric Brill und Christian Kammer, die den Gast aus Dudweiler vor erhebliche Probleme stellten. Dazu kam mit Gerd Endres ein starker Rückhalt im Tor. Aber mehr als eine 3-Tore Führung sprang für die HFK zunächst nicht heraus (16:13, 21:18). Erst in der 47. Minute erzielte Jan Fixemer einen 4-Tore Vorsprung (24:20). Dudweiler stellte die Abwehr um, nahm Eric Brill in Manndeckung, kam noch einmal von 21:25 auf 23:25 heran und glich beim 25:25 das erste Mal aus. Aber jetzt zeigte die HFK Nervenstärke und legte immer wieder ein Tor vor (26:25, 27:26). Die Gäste glichen wiederum zum 27:27 aus (57. Minute). Zwei Tore in Folge von Christian Kammer sorgten aber für den 29:27 Endstand der Partie.

Für die HFK spielten:

Tor: G. Endres

P. Fisch, D. Boßmann(1), E. Brill (6), M. Klink (5), J. Fixemer (2), R. Janke, A. Schmidt, P. Schumacher, T. Wagner (4), J. Wagner (3), C. Kammer (8), D. Schork

Handball-WM in der Riegelsberghalle

Wir zeigen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Riegelsberg und Wir sind Riegelsberg die Handballweltmeisterschaft der Herren vom 10.01-27.01 in der Riegelsberghalle.

Wir werden alle Spiele mit Deutscher Beteiligung (außer am 12.01.) und das Finale zeigen.

Der Eintritt zu dem Event ist frei.

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

Zum Video